Samstag, 1. März 2003, 12.00 Uhr
Kehl - Straßbourg - Europabrücke

Aufruf zu einer europäischen Kundgebung und Demonstration

Die Zeit drängt. Die Zeichen stehen auf Krieg. Der 1. März wird ein entscheidender Tag in der UNO sein. Nochmals wird über die Waffeninspektionen und die Erfüllung der Resolution 1441 seitens des Irak diskutiert. Weltweit lehnt die Mehrheit der Menschen einen Krieg gegen den Irak ab. Das zeigten eindrücklich die Massenproteste am 15. Februar 2003. Auch in den meisten europäischen Staaten ist die Mehrheit der Bevölkerung gegen den Krieg, u.a. auch in Frankreich und Deutschland. Das muss sich auch im UN-Sicherheitsrat widerspiegeln. Deshalb rufen wir zu einer Demonstration auf der Europabrücke zwischen Kehl und Strasbourg auf.

In Paris und Berlin, in Strasbourg und Stuttgart, in vielen anderen Städten in Frankreich und Deutschland haben Hundertausende gegen den geplanten Krieg demonstriert. Es kommt jetzt darauf an, dass unsere Regierungen ihre Versprechen umsetzen!

Deshalb rufen wir zu einer europäischen Demonstration auf der Europabrücke zwischen Kehl und Strasbourg auf. Wir fordern von unseren Regierungen:

Wir unterstützen damit auch die US-amerikanische Friedensbewegung, die an diesem Tag dezentrale Aktionen in vielen Städten der USA plant.

Ablauf

Kehler Seite:
Sammlung der TeilnehmerInnen auf dem Kehler Marktplatz (unweit der Brücke) um 12.00 Uhr und Demozug auf die Mitte der Brücke, dort beginnt um 12.30 Uhr die Kundgebung.

Straßburger Seite:
Sammlung der TeilnehmerInnen direkt vor der Brücke rechts auf einem freien Platz um 12.00 Uhr und Demozug auf die Mitte der Brücke, dort beginnt um 12.30 Uhr die Kundgebung.

Kundgebung:
Mit Danielle Mitterand, Konstantin Wecker, u.a. sowie Aktionsvorschlägen von deutschen und französischen Friedensgruppen.

Veranstalter:
Gesellschaft Kultur des Friedens
Friedensnetz Baden-Württemberg
Attac Strasbourg
Friedensplenum/Antikriegsbündnis Tübingen

Unterstützer:
DFG-VK (Bundesverband)
Mouvement de la Paix (France)
Attac Stuttgart, Freiburg, Tübingen
Jugend gegen Krieg Tübingen, Stuttgart
Friedensforum Lahr
Freiburger Friedensforum
Friedensbündnis Karlsruhe
Friedensgruppe Reutlingen
Friedensnetzwerk Ulm
Rüstungsinformationsbüro Baden-Württemberg (Freiburg)
Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie
DGB Südbaden-Hochrhein, Neckar-Alb
Ver.di Offenburg, Stuttgart
IG Metall Reutlingen
CGT Strasbourg
['solid] Baden-Wüttemberg, Freiburg, Stuttgart, Tübingen
SI - Solidarität International Stuttgart
PDS LV Baden-Wüttemberg, Ortenau, Freiburg, Lörrach
ÖDP - Ökologisch-Demokratische Partei Baden-Württemberg

Sonderbusse
Aus einigen Städten Baden-Württembergs könnt ihr mit Sonderbussen direkt nach Straßburg fahren. Wir versuchen, diese Liste so aktuell wie möglich zu halten. Bei Nachfragen wendet euch bitte an die Gesellschaft Kultur des Friedens in Tübingen oder an das Friedensnetz Baden-Württemberg (Kontaktadressen in der linken Spalte). Wir bitten um schnelle verbindliche Anmeldung.

Tübingen 9.00 Uhr, Obf, Karten 9/12 Euro (verbindliche Vorbestellung bei culture-of-peace@t-online.de) Stuttgart 9.15 Uhr, ZOB beim Hbf, Karten 9/12 Euro (verbindliche Vorbestellung bei buero@friedensnetz.de) TeilnehmerInnen am besten am Bahnhof Kehl aussteigen, Busparkplätze gibt es am Rhein, Nähe Hafen (Adresse wird noch bekannt gegeben), von dort ist es nicht weit zum Marktplatz. Wer weitere Busse weiß, bitte eine Nachricht an uns, damit wir sie in die Liste aufnehmen können (Ich weiß noch einen Sonderbus).

Mitfahrgelegenheiten:
Das Friedensnetz Baden-Württemberg versucht, private Mitfahrgelegenheiten zu vermitteln (Kontaktadressen in der linken Spalte). Also, wer mit dem eigenen Auto fährt und noch Plätze freihat, hier anrufen, damit es auch Mitfahrgelegenheiten geben kann.

Wer sich darüberhinaus in der Lage sieht, selbst ein bisschen Telefonzeit zu erübrigen, kann uns gerne seine Telefonnummer schicken, wir schreiben sie dann hier dazu (Ich kann MFGs vermitteln).

Bahn:
Es gibt leider keine Sonderzüge zur Demo. Hier aber eine Auswahl der Verbindungen für den 1. März.

Heidelberg 9:11 Uhr
Freiburg 8:56 Uhr
Mannheim 9:35 Uhr

Wer die Fahrplanauskunft der Bahn nicht weiß : www.bahn.de oder die kostenlose Auskunft der Bahn unter 0800 - 1 50 70 90.